Projekte 2019

Geförderte Projekte aus dem Aktions- und Initiativfonds

Bühne der Vielfalt

Ein Projekt vom Stadtjugendring Wolfenbüttel e.V.

Termin:

23. Mai 2019 (im Rahmen des Demokratietags)

Ort:

Wolfenbüttel

Idee:

Ob Breakdance oder Poetry Slam, ob Livemusik oder Kleinkunst – auf der Bühne der Vielfalt performen regionale Künstler*innen für Menschenrechte, Toleranz und Demokratie.

Kino zum Mitreden

Ein Projekt vom Kreisjugendring Wolfenbüttel e.V.

Termin:

23. Mai 2019 (im Rahmen des Demokratietags)

Ort:

Wolfenbüttel

Idee:

Wie weit reicht der Schatten des Nationalsozialismus? Wie ist es, in einem Staat zu leben, in dem man seine Meinung nicht frei äußern darf? Die Filme „Der Vorname“ und „Das schweigende Klassenzimmer“ veranschaulichen, dass unsere Grundrechte keine Selbstverständlichkeit sind, sondern erst durchgesetzt werden mussten und es wert sind, verteidigt zu werden.

Geförderte Mini-Projekte mit bis zu 550 Euro Fördermittel

Gesichter der Demokratie

Ein Projekt von Majda Lamssyeh 

Termin:

23. Mai 2019 (im Rahmen des Demokratietags)

Idee:

Demokratie hat viele Gesichter. Das zeigt die Foto-Kunstausstellung von zehn sehr unterschiedlichen Frauen, die in Wolfenbüttel leben und die Öffentlichkeit wissen lassen möchten, was sie zu Demokratie zu sagen haben. Um 17.30 Uhr beginnt die Vernissage der Ausstellung, bei der die Künstlerinnen natürlich vor Ort sein werden.

Demokratie zeigen

Ein Projekt von Julius Nünning 

Termin:

23. Mai 2019 (im Rahmen des Demokratietags)

Ort:

Wolfenbüttel

Idee:

Bei einem Foto-Stand hatte jede*r die Möglichkeit aus einer Auswahl an Schilder mit Statements/ Themen des Grundgesetzes hochzuhalten (z. B. Recht der freien Meinungsäußerung, Versammlungsfreiheit und Kriegsverweigerung). Somit wollte Projektträger Julius Nünning bei den Teilnehmer*innen ein innerer Denkanstoß zum Tagesthema ausgelösen. Die Fotos wurden vor Ort und Stelle ausgedruckt und den Teilnehmer*innen zum Mitnehmen bereitgestellt.

SUMMIT - Tanztheater

Ein Projekt von der Lebenshilfe Braunschweig GmbH

Termin:

23. Mai 2019 (im Rahmen des Demokratietags)

Idee:

Gemeinsam mit der Choreografin und Regisseurin Gerda Brodmann-Raudonikis unterstütz die Lebenshilfe in Braunschweig die esistso!company. Mit acht Menschen mit Beeinträchtigung entwickelten sie gemeinsam ein Theaterstück mit dem Titel „SUMMIT“. Das Stück, dass sich vorab mit den unterschiedlichsten physikalischen und philosophischen Themen befasst hat, wurde auf der Bühne der Vielfalt bei dem Demokratietag am 23.05.2019 präsentiert.

Filmvorführung & Podiumsdiskussion

Ein Projekt von dem AWO Kreisverband Salzgitter-Wolfenbüttel e.V.

Termin:

23. Mai 2019 (im Rahmen des Demokratietags)

Ort:

Wolfenbüttel

Idee:

Eine Filmvorführung des Dokumentarfilms „Newcomers“ und einer anschließenden Diskussionsrunde mit dem Regisseur des Films soll die Toleranz und den Respekt zwischen Geflüchteten und Gästen aus der Politik und Öffentlichkeit fördern.

Demokratie am Laufen halten

Ein Projekt von der Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e. V.

Termin:

23. Mai 2019 (im Rahmen des Demokratietags)

Ort:

Wolfenbüttel

Idee: 

Demokratie ist kein Selbstläufer – sie funktioniert nur, wenn möglichst viele Menschen mitmachen. Der Lauf um den Stadtgraben hat daher zum Ziel, ein Zeichen für die Demokratie zu setzen. An der Aktion können sich bis zu 100 Personen beteiligen, die gemeinsam 286 Kilometer um den Stadtgraben zurücklegen wollen – was der Strecke von Wolfenbüttel nach Bonn entspricht. Kooperationspartner ist die Wolfenbütteler Tennis- und Hockeyvereinigung e.V.

Projekte aus 2018 ansehen.

Hier klicken