Förderung von Mini-Projekten

Die Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Wolfenbüttel unterstützt Miniprojekte mit einer Fördersumme in Höhe von bis zu 550 Euro. Schnell und unbürokratisch.

Ob die Aufführung eines interkulturellen Tanztheaterstücks in der St. Martini-Kirche oder ein Medienprojekt zur Bundestagswahl für Menschen mit Migrationshintergrund, ob ein Lesezirkel für Geflüchtete in Hornburg oder ein Ska-Konzert für Jugendliche in Schöppenstedt – „Demokratie leben“ bietet viele Möglichkeiten, sich zu engagieren. Um die Hürden hierfür zu senken, gibt es seit Kurzem ein vereinfachtes Antragsverfahren für kleinere Projekte mit einem Kostenrahmen bis 550,- €. Gefördert werden können Vereine, Initiativen sowie einzelne Bürgerinnen und Bürger. Projektträger*innen eines Mini-Projekts müssen keine Gemeinnützigkeit besitzen.

Anträge [PDF–Dokument] können laufend eingereicht werden. Bitte nutze dazu das Antragsformular. Gefördert werden Sachkosten und Aufwandsentschädigung. Personalkosten werden bei dem Förderzuschuss nicht berücksichtigt. Projekte, die untenstehende Themenschwerpunkte behandeln, werden bevorzugt.

Themenschwerpunkte:

  • Demokratische Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

  • Integration, Inklusion und Prävention

  • Radikale Orientierungen und Handlungen im Islam

  • Rechtspopulismus und Hassrede im Netz

 

Wenn du eine Projektidee hast, kannst du dich vertrauensvoll an die Koordinierung- und Fachstelle wenden, die dir gerne persönlich zur Verfügung steht.