Unsere Ziele

Im Förderjahr 2016 konnten bereits einige Ziele erreicht werden. Viel Toleranz – Die Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Wolfenbüttel konnte im Rahmen ihrer Projektförderung und der durchgeführten Demokratiekonferenz im Oktober 2016, sowie verschiedenen Netzwerktreffen und Arbeitskreisen in den Landkreis hineinwirken, Strömungen und Stimmungen aufnehmen und Denkansätze und Handlungsempfehlungen aussprechen.

Die geplanten Ziele 2017 wurden in vielen Gesprächen, Vernetzungstreffen, den Sitzungen des Begleitausschusses sowie auf der Demokratiekonferenz konkretisiert. Folgende Kernpunkte haben sich ergeben:

Jugend
Beteiligung und Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen wird angeregt, vertieft und vernetzt

Rechtspopulismus und Hassrede im Netz
Inhalte definieren und Angebote entwickeln

Bildung und Schule
Der gegenseitige Respekt und die Akzeptanz von Vielfalt werden an Schulen und in Einrichtungen der Kinder und Jugendarbeit gestärkt

Prävention
Zunächst zuhören und Themen erkennen. Dann werden maßgeschneiderte, individuelle Formate auf Augenhöge entwickelt

Inklusion
Das Thema wird aktiv in die Projekte und Veranstaltungen hineingetragen

Kultur
Kulturelle Vielfalt im Landkreis sichtbar machen und Teilhabe ermöglichen

Handlungskonzept

Wir möchten die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises dazu einladen, gemeinsam die Partnerschaft für Demokratie zu gestalten.

Dazu rufen wir Bürgerinitiativen, Künstler, Wissenschaftler Vereine, soziokulturelle Zentren und kommunale Einrichtungen auf, sich dem Programm anzuschließen, bzw. selbst Teil des Programms zu werden. Wie wollen Viel Toleranz, so haben wir es ausgerufen und so soll auch 2017 gehandelt werden.

Nach wie vor hat die PfD Wolfenbüttel Aufklärung über Gewalt und Extremismus ebenso zum Ziel, wie die (Weiter-)Entwicklung von Projekten, Dialogformaten und Veranstaltungen, die zur Identifikation mit der Demokratie anregen. Debatten und Kampagnen zum Thema Ausgrenzung, Abwertung und der Missachtung demokratischer Werte sollen auf innovative und fundierte Weise im Landkreis Wolfenbüttel nachhaltig etabliert werden. Zugleich muss ein wirksames Informations- und Schulungsmanagement für Multiplikatoren und Lehrkräfte, Sozialpädagogen, Eltern und Ehrenamtlichen die Systematisierung der Projekte flankieren.